Der dritte Weltkrieg hat begonnen

Wer hätte das gedacht?! Wir sind im Krieg, aber diesmal nicht Mensch-gegen-Mensch, diesmal ist der Feind ein Virus. Und “Weltkrieg” kann man klar sagen, denn alle Staaten beteiligen sich, so mancher Staatschef hat das Wort “Krieg” auch in diesem Zusammenhang erwähnt.

Wieviel von der Information über das Virus stimmt, ob es überhaupt Viren gibt – keine Ahnung und tatsächlich erstmal völlig egal. Wichtig ist, es wurden in sehr vielen Ländern praktisch alle Freiheiten eingeschränkt, viele komplett abgeschafft, Betriebe wurden schon verstaatlicht (Spanien hat alle privaten Krankenhäuser unter staatliche Kontrolle gestellt) oder sollen verstaatlicht werden.

Die Länder haben sich eingeigelt, vielerorts hat das Militär die Aufsicht übernommen. Und Menschen rufen nach immer drastischeren Massnahmen!

Wollt ihr den totalen Krieg, gegen ein Virus? JAAAAAA, noch totaler und noch radikaler, als wir ihn uns überhaupt vorstellen können!

Und wie im Krieg gibt es plötzlich “unbegrenzte Geldmittel”. Sparen war früher, vor der Katastrophe, als alles noch funktionierte. Nun gibt es Geld zu verteilen. Jedem, was er braucht (und jeder, was er kann).

Durch die soziale Distanz den wahren Sozialismus schaffen, alle ordnen sich dem einen Ziel unter: Virus besiegen! Kriegstaumelnd, die Superwaffe bauend, geht es in den Kampf. Wer führt uns an?

Die Wissenschaft! Modelle haben gezeigt, dass wenn man die Kugeln sich nur langsam bewegen lässt, die Ausbreitung langsamer stattfindet. Das kann niemand leugnen, also versenken wir uns selber!

Das allerdings darf man nicht so nennen, sondern, natürlich, großes Geld wird in die Hand genommen, und die Reichen und Mächtigen winken mit den Bündeln: alle Schäden werden behoben! Niemand wird nach der Krise weniger haben, als vorher!

Alle werden mehr haben, alle werden sich lieb haben! Denkt nicht und laufet einfach mit voller Wucht in den Krieg rein.

Was passiert, wenn “frisches Geld” genommen wird, um die Ausfälle zu kompensieren? Zwei Dinge: Hyperinflation und Abhängigkeit werden geschaffen.

Das schwer Vorstellbare ist passiert: wir können zusehen und ziemlich genau abschätzen, was passieren wird – aber GAR NICHTS machen. Das ist wie auf der Titanik stehen, während gerade der Sprengsatz gezündet hat, der zur Vertuschung der Situation “Eisberg” genannt wurde.

Das Schiff wird sinken. Aber wir sprechen nicht von “Ozean gegen Technik”, sondern wir sprechen von menschlicher Macht, Einfluss, Arbeit.

Das Land, welches es schafft, seine Industrie ohne Inflation durch den Krieg zu bringen, wird hinterher den Reibach machen. Das wird der Sieger sein, der weltweite Sieger und wenn wir Gluck haben, werden es zwei Staaten sein, China und Russland und dadurch ein bisschen Mässigung.

Europa und die USA werden sich selber versenken und die Trümmer dann günstig dem Sieger überlassen.

Natürlich, Europa hätte gewinnen können, es hätte eine Chance gehabt, wenn ein militärischer Denker an der Spitze sein würde, der Kollateralschäden minimieren will, nicht Menschenleben retten um jeden Preis.

Sofortige Isolierung der Alten, Akzeptanz von kurzzeitigen 3.Welt-Zuständen in Krankenhäusern und kluges absichtliches Infizieren und Isolieren von Menschen nach einer Strategie. Wirtschaft wichtiger als Menschenleben?

Politiker wurden für solche Gedanken öffentlich gemaßregelt: der Mensch geht vor! Dass er ohne Wirtschaft nicht leben kann und jetzt also eine Planwirtschaft kommt und der wahre Sozialismus uns beglücken wird, wen kümmert es.

Sämtliche “westlichen Staaten” haben bewiesen, dass sie keine Überlebensberechtigung haben und werden untergehen.

Sie werden wieder auferstehen als Werkbank und technische Denkfabrik der Chinesen, mit Glück auch der Russen.

Die Menge an Toten und Problemen, die das Virus bereitet hätte, hätte man zu allererst die Lebensgrundlagen und also die Wirtschaft geschützt, so ist meine Prognose, ist geradezu lachhaft gering im Vergleich zu den Mengen an Toten und Problemen, die in Folge des Versuch kommen werden “möglichst wenige Ansteckungen zu erzielen, so wie es die Chinesen gemacht haben.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *